News 2017


23.09.2017

Redwings Jugend holt sensationell Bronze bei deutscher Meisterschaft

Bildunterschrifthinten v.l.n.r: Coach Oliver Rossius, Aaron Hubrig, Julius Weck, Ben Johnscher, JD Glahn, Ryan Wolner, Erdem Dikkaya, Niklas Schleicher-Baltrusch, Headcoach Yumi Schwarz, Coach Kazuhiko Saeki
vorne v.l.n.r: Seongjun Kim, Alex Mosier, Ryota Saeki, Niklas Rossius, Jamie Fey, Hibiki Sakata, Jungmin Ha

Das Jugendteam der Redwings hat am vergangenen Wochenende bei der deutschen Meisterschaft in Regensburg für Furore gesorgt und einen hervorragenden 3. Platz erreicht. Durch den Gewinn der Hessenmeisterschaft vor 2 Wochen hatte sich das Team für die Endrunde der DM in Regenburg qualifiziert. Die Redwings spielten in Gruppe B in der Vorrunde gegen die Bremen Dockers, die Hamburg Stealers und die Stuttgart Reds.

Nach Siegen gegen Bremen (12:6) und Hamburg (17:3) und der Niederlage gg Stuttgart war Platz 2 in der Gruppe sicher und somit das Halbfinale erreicht. Bereits dies war mehr als zu erwarten war!!

Im Halbfinale ging es dann gegen den Gruppenersten der Gruppe A, den ungeschlagenen Titelfavoriten Regensburg. Hier unterlagen die Redwings trotz tollem Kampf den überlegenen "Legionären" mit 1:10. Im anderen Halbfinale setzen sich die Stuttgart Reds gegen die Düsseldorf Senators durch, so dass es für die Redwings im kleinen Finale um Platz 3 nun also gegen Düsseldorf ging.

Die Redwings gingen konzentriert und motiviert zu Werke und wollten unbedingt mithalten. Leider blieb dies zunächst nur ein Wunsch, denn die Senators zogen nach dem 1:1 zu Beginn Punkt für Punkt, bis auf 7:1, davon. Vor dem letzten Spielabschnitt konnten die Redwings noch einen Run erzielen und auf 2:7 verkürzen. Im letzten Inning erzielten die Düsseldorfer keine Runs mehr, so dass die Redwings im Nachschlag nun noch einmal versuchen konnten ein paar Punkt zu erzielen. Keiner hatte damit gerechnet, aber es gelang tatsächlich Punkt für Punkt aufzuholen, beim Gegner stieg zeitgleich die Nervosität, die Redwings glichen tatsächlich zum 7:7 aus und schaffte dann im Anschluss sogar noch den 8:7 Siegpunkt. Aaron Hubrig gelang ein guter Schlag, wodurch Niklas Schleicher-Baltrusch die Homeplate überqueren konnte. Damit war es geschehen, die Redwings siegten und holten sich nach diesem großartigen Comebackwin verdientermaßen die Bronzemedaille.

"Mein Motto Baseball zu spielen ist, nicht aufgeben und kämpfen, bis der letzte Ball gespielt ist! So habe ich immer gespielt und das Team hat es heute genauso gemacht!! Das war das beste Spiel in meinem Baseballleben!", freute sich Headcoach Yumi Schwarz nach dem dramatischen Sieg.

Das ist der größte Mannschafterfolg in der Geschichte der Redwings. Alle Redwings sind mächtig stolz auf ihre Helden, die am späten Sonntagsabend völlig platt aus Regensburg zurück kamen und sogar zu dieser späten Stunde noch einen tollen Empfang von Eltern, Geschwistern und Fans hatten!!!

Deutscher Meister wurden die Regensburg Legionäre, die sich im Finale gegen Stuttgart mit 7:4 durchsetzten.

Für die Redwings spielten: Erdem Dikkaya, Jamie Fey, JD Glahn, Jungmin Ha, Aaron Hubrig, Ben Johnscher, Seongjun Kim, Alex Mosier, Niklas Rossius, Ryota Saeki, Hibiki Sakata, Niklas Schleicher-Baltrusch, Julius Weck sowie Ryan Wolter.


09.09.2017

Redwings Jugend werden Hessenmeister 2017

Bildunterschrifthinten v.l.n.r: Coach Kazuhiko Saeki, Niklas Schleicher-Baltrusch, Jamie Fey, Jungmin Ha, Erdem Dikkaya, Hibiki Sakata, Headcoach Yumiko Schwarz, Coach Oliver Rossius vorn v.l.n.r: Ryan Wolner, Ryota Saeki, Julius Weck, JD Glahe, Ben Johnscher, Alex Mosier

Das Jugendteam (13-15 Jahre) der Redwings hat es geschafft. Hessenmeister 2017 - Main Taunus Redwings!!!

Am vergangenen Wochenende spielte das Jugendteam der Redwings im Finale um die Hessenmeisterschaft gegen Hünstetten Storm.

Bereits am Samstag wurde in Hünstetten beim ersten Spiel der Best-of-three Serie der Grundstein für den Erfolg gelegt. Mit 25:4 wurde Hünstetten von den Rotflügeln geradezu überrollt. Das Team von Headcoach Yumi Schwarz ging von Anfang an hochkonzentriert und motiviert zu Werke und ließ dem zweitplatzieren der regulären Saison nicht den Hauch einer Chance. Entsprechend euphorisch startete man dann auch am Sonntag vor heimischem Publikum am Sportpark Heide in das zweite Spiel. Auch diese Partie war sehr einseitig und war bereits nach 3 Innings (Vorzeitiger Abbruch durch Mercy Rule) mit 20:0 entschieden. Somit stand es fest. Die Redwings sind Hessenmeister! Nach dem der Läufer für den 20. Punkt die Homeplate überquert hatte brach einen Riesenjubel aus, sowohl beim Team und den Coaches, als auch auf den Zuschauerrängen! Im Anschluss wurden beide Teams für Ihre tollen Leistungen während der Saison und im Finale durch den Sportdirektor des hessischen Baseball und Softball Verbandes Stefan Hoffmann mir Medaille und Pokal geehrt.

„Der Traum vom Anfang der Saison ist in Erfüllung gegangen. Wir hatten uns vor Saisonbeginn das Ziel gesetzt, im September nach Regensburg zu fahren und an der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen. Das tun wir nun!“, zeigte sich Coach Oliver Rossius sichtlich erfreut nach der Zeremonie. In 2 Wochen spielt das Team nun bei den deutschen Meisterschaften in Regensburg um eine gute Platzierung. „Wir sind gespannt was dabei rauskommt und drücken die Daumen!“, ergänzte ein stolzer Redwings Präsident Siebers.

Hessenmeister 2017 wurden: Erdem Dikkaya, Jamie Fey, JD Glahn, Jungmin Ha, Aaron Hubrig, Ben Johnscher, Seongjun Kim, Alex Mosier, Dominik Pannek, Niklas Rossius, Ryota Saeki, Hibiki Sakata, Niklas Schleicher-Baltrusch, Julius Weck sowie Ryan Wollner



22.04.2017

Super Saisonstart 2017 für die Redwings Jugend

Zum Saisonauftakt haben die Redwings, die in den vorangegangen Wochen gelernte Taktik in den Spielen ausprobiert und in den Turnieren eingesetzt. Dabei zog Yumi Schwarz, Coach der Redwings-Jugend das Fazit, dass noch einige Aufgaben zu bewältigen sind, um den Spielverlauf zu verbessern.

Im Spiel haben die Redwings sehr gut geschlagen, JD und Ryota gelangen mehrere Homeruns. Ryota´s Schlag ging sogar bis über den Zaum. Niki B. konnte 3 Base-Hits und Julius und Niki R., 2 Base-Hits schlagen.

Der Squeeze Bant von Dominik war ebenfalls sensationell und so konnten die Redwings überlegen, 23:01 gegen Friedberg, gewinnen.


17.02.2017

1. Platz für Redwings-Jugend beim Tornados Winterball 2017

Erst belegten am Morgen die kleinen T-Baller den 2. Platz für die Redwings und am Nachmittag krönte die Jugend den Tag mit dem 1 Platz. 

In der Vorrunde überzeugte die Redwings-Jugend überlegen.

Athletics : Redwings mit 10:16 // Tornados 2 : Redwings mit 03:24 // Raubritter : Redwings mit 04:36.

Im Halbfinale traten die Redwings gegen die Hornets an und gewannen auch das Spiel überlegen mit 29:03. Mit Teamgeist und super Motivation war der Einzug ins Finale sicher.

Das Finale gegen die Mannheim Tornados war mehr als spannend, so hatten die Tornados 2 Nationalspieler im Gepäck und die Redwings mussten sich gegen diese Erfahrung erste einmal durchsetzen. Aber dank geschlossenem Teamgeist wurde im Publikum die Luft heiß und hielt die Zuschauer kaum auf den Plätzen.

Am Ende, konnten die Redwings überzeugen und holten den Pokal, mit dem Ergebnis Mannheim Tornados 1: Redwings mit 03 : 07.nach Hofheim. Super Team, der Coach Yumi Schwarz war stolz auf ihr Team und die Leistung der Jungs.


04.10.2016

Jugend - 2. Redwingsteam wird Meister der Landesliga

Auf den Redwings Nachwuchs ist Verlass!

Auch die Jugend (Alter 13-15 Jahre) gewann in die Playoffs und somit den Titel in der Landesliga Hessen. Coach Yumi Schwarz hatte die Nachwuchsbaseballer mit einigen Sondertrainingseinheiten bestens auf die Finalspiele gegen Hünstetten Storm eingestellt. Spiel 1 fand dann samstags auf dem heimischen Feld statt. Pitcher Moritz Weiss hatte einen guten Tag erwischt und ließ nur 3 Punkte zu. In der Offensive sorgte Ben Johnscher mit einem Homerun für das Highlight. Die Redwings zogen Punkt um Punkt davon und Closer Toshiki Nozawa ließ den letzten Schlagleuten aus Hünstetten keine Chance mehr, so dass am Ende ein toller 13:3 Sieg zu verbuchen war.

Entsprechend euphorisch ging es am Sonntag dann nach Hünstetten zu Spiel 2. Die Redwings ließen von Anfang an keine keinerlei Zweifel darüber aufkommen, wer hier heute als Meister das Feld verlässt. Die Redwings Pitcher ließen keinen einzigen Hit der Hünstetten Storm zu und brannten zugleich selbst ein Offensivfeuerwerk ab, so dass das Spiel mit 15:0 gewonnen wurde und die Redwings als Meister der Landesliga Hessen feststanden. Entsprechend zufrieden zeigte sich die japanische Trainerin Yumico Schwarz nach dem Titelgewinn: „Wir haben heute die beste Leistung der Saison gezeigt und unser großes Ziel erreicht. Glückwunsch an das ganze Team!“ 

Zum Meisterteam gehören: Ethan Bly, Erdem Dikkaya, JD Glahn, Daniel Holt, Kei Hosada, Aaron Hubrig, Ben Johnscher, Alex Mosier, Toshiki Nozawa, Niklas Rossius, Ryota Saeki, Niklas Schleicher-Baltrusch, Maximilian Seitz, Julius Weck, Moritz Weiss sowie Ryan Wolner 


07.05.2016

Redwings-Jugend schlagen Hünstetten Storm knapp mit 14:13

Das Höchster Kreisblatt schrieb:

Das siebte Inning zwischen den Main-Taunus Redwings und den Hünstetten Storm in der Jugend-Landesliga läuft. Die Baseballer der Storms führen mit einem Punkt. Yumiko Schwarz, Head-Coach der Redwings versammelt noch einmal das ganze Team in einem Kreis. Ein Kampfschrei ertönt, dann haben die Redwings ihren großen Auftritt. Ben Jonscher und Julius Weck erzielen unter lautstarken Jubelrufen die entscheidenden Runs zum 14:13. 

Dass das Team von Trainerin Schwarz einen guten Tag erwischt hatte, war bereits früh erkennbar. Schon im ersten Inning zeigten Julius Weck und Alex Mosier jeweils einen Homerun. „So ein Start in das Spiel ist schon etwas Besonderes“, sagt Jan Mensing, Vizepräsident der Redwings. Die folgenden Innings waren ausgeglichen, auch Hünstetten wusste zu überzeugen. „Die Leistung war stark, insbesondere das Pitching. Am Ende hätten beide Teams gewinnen können, da hat dann das Glück entschieden“, gibt sich Storm-Coach Steffen Jochum zufrieden. Gerade dass es so eng war, begeistert Redwings-Assistenzscoach Oliver Rosseus: „Ein absolutes Foto-Finish. Das tolle am Baseball ist der Walk-Off. Du machst den letzten Schlag und weißt: Du hast gewonnen!“ 

Das Herzstück der Main-Taunus Redwings ist die Jugendarbeit. Über 20 T-Baller, eine Schülermannschaft, ein Softball-Team und die Jugendmannschaft sind für den Verein aktiv. Eine weitere Schülermannschaft trainiert regelmäßig, ist aber nicht für den Spielbetrieb gemeldet. Die Verantwortlichen sind sich bewusst, dass man es als Ausbildungsverein nicht immer leicht hat. „Natürlich kommt es immer vor, dass talentierte Spieler zu größeren Vereinen wechseln wollen“, weiß Clubsprecherin Angela Weck. Doch es gibt Ausnahmen. Nico Rosseus beispielsweise spielt für die Schüler-Nationalmannschaft, trainiert im Hessenkader und spielt immer noch bei den Redwings als zweiter Schlagmann der Jugend-Mannschaft. 

Schulden aus 2008

Um dem Abwandern der besten Spieler entgegenzuwirken, müsste man vermutlich höherklassig spielen. „Aber das ist finanziell noch nicht möglich, wir haben zum Beispiel noch keine sanitären Einrichtungen oder Duschen. Da gibt es klare Vorgaben vom Verband“, sagt der Vizepräsident. Der Verein hat noch mit den Schulden des im Jahr 2008 gebauten Baseball-Feldes in Hofheim zu kämpfen. „Als kleiner Baseballverein bekommt man von der Stadt natürlich nicht so viele Mittel wie beispielsweise ein Fußballverein“, kritisiert Mensing. 

Zuvor spielte man in Kriftel, musste den Sportplatz aber aufgrund einer Anwohnerklage wegen Lärmbelästigung verlassen. Die Redwings fühlen sich wohl auf ihrem Feld, das in dieser Saison womöglich noch zum Schauplatz des einen oder anderen Foto-Finishs wird. 

Main-Taunus Redwings: Weck, Rosseus, Von den Steinen, Glahn, Weiss, Baltrusch-Schleicher, Mosier, Bly, Hosoda (Reserve: Seitz, Wollner, Dikkaya, Johnscher)

Hünstetten Storm: Meyer, D. Jochum, Schulz, O. Jochum, Boehringer, Kees, Witting, Kelbassa, Bill (Reserve: Schwarz, Weis)                                                                                         (Textquelle: Von Pascal Äffender)


18.03.2016

Redwings-Jugend wird Vizemeister in der Hallenrunde 2015/2016

Die Jugend-Mannschaft der REDWINGS mit dem Trainer-Team Yumico Schwarz und Oliver Rossius sind erfolgreich Vizemeister der diesjährigen Baseball-Winter-Hallenrunde 2015/16 geworden. Gegen zwölf hessische Jugend-Baseball-Mannschaften mussten sich die REDWINGS, im Finale nur dem amtierenden Meister, der Gießen HAWKS, geschlagen gegeben. 

Das Finale war zu Beginn für die REDWINGS, in den ersten zwei Innings, durch fatale Umpire-Fehlentscheidungen und leider auch Fehlverhalten, sehr demotivierend. Auch für die Zuschauer beider Teams, sodass die REDWINGS trotz eines packenden Kampfes in den nachfolgenden fünf Innings und einem rasantem Aufholen von Punkten, sich dem geübten Hallenspielern der Hawks ergeben mussten.

Aber man sieht sich bekanntlich immer zweimal im Leben. Und da die Gießener erst in der kommenden Sommersaison erstmalig Outdoor Baseball spielen, also richtig Baseball spielen und dies noch lernen müssen, werden sie auf erfahrene REDWINGS in der Revanche treffen.

Viel wichtiger für die REDWINGS war das siegreiche Halbfinale gegen die Darmstadt WHIPPETS, die vor dem REDWINGS-Sieg ungeschlagene Tabellenführer in der diesjährigen Hallenrunde waren. Die WHIPPETS traten im Halbfinale gegen unsere REDWINGS als Gast auf das Feld und somit hatten die REDWINGS im letzten, siebten Inning die Möglichkeit zum Nachschlag. Es war von Inning zu Inning ein harter Kampf um die Runs und von Inning zu Inning wechselte jeweils der Zwischen-Sieger. Aber im letzten Halb-Inning konnten die REDWINGS mit dem Winning-Run das Halbfinale mit 9:8 für sich entscheiden. Seit vielen gemeinsamen Spielen ein historischer Sieg.


Dementsprechend war natürlich die Stimmung der WHIPPETS als 3. der Hallenrunde. Aber wie in allen Aufeinandertreffen zuvor, erwies sich auch diesmal die hessische Baseball-Family als große, eingeschworene Gemeinschaft. WHIPPETS und REDWINGS, Jugendspieler wie Eltern, verbrüderten sich nach dem harten Kampf auf dem Platz bei der Siegerehrung und konnten gemeinsam freundschaftlich und fröhlich feiern.

Das macht Baseball aus!


11.07.2015

Team Event der Redwings-Jugend geht hoch hinaus

Am Sonntag, 12.07.2015 traf sich die Redwings-Jugend mal nicht zum Training. Sie nutzten das gute Wetter und fanden sich, in lockerer Atmosphäre, im Kletterpark am Neroberg ein.

Geplant wurde das Event von Jan Mensing und den beteiligten Eltern. Zum einen sollten sie als Team enger zusammen wachsen und beim Klettern Vertrauen und Teamgeist entwicklen. Zum Anderen nutzten die Jugendlichen den Anlass, sich von 3 Redwingsspielern zu verabschieden. Famile Pecher wechselt den Wohnort, raus aus dem Rhein-Main Gebiet und so ist ein Training bei den Redwings leider nicht mehr möglich.

Vincent (Jugend), Florian (Schüler) und Michele (Damen) Pecher, verlassen die Teams und alle Teamkollegen sind sehr traurig über den Weggang der Familie, die sich bei den Redwings sehr zu Hause, im Team, wie auch im Verein, gefühlt haben.

Es war ein toller Tag mit Euch und Eure Teams, wie auch der Vorstand wünschen Euch eine schöne Zeit und schicken Euch mit den besten Wünschen in die neue Stadt. Bleibt uns treu als Fans, wir werden Euch vermissen.


Sieg für Redwings-Jugend gegen Hünstetten Storm

Die Redwins-Jugend wird dank neuer Trainerin, in dieser Saison stärker und stärker. Am Sonntag, den 05. Juni 2015 traten sie gegen Hünstetten Storm an. Im ersten Inning, konnten die Redwings bereits, mit 11 Runs, einen erheblichen Vorsprung erspielen. Und so legten sich alle schon die Mercy-Regeln zurecht, bei einem eigentlichen 7 Inning Spiel. Tim und JD als Pitcher/Catcher hatten die STORMS auch beim Nachschlag im Griff.

Doch dann wechselten die Storms Pitcher/Catcher und kamen gestärkt aufs Feld zurück. So hielten sie überraschend dagegen und verhinderten ein frühzeitiges Ende des Spiels. Sie hielten unsere Base-Runer mit Picken an den Bases und von Stehlen ab.

Nachdem die Redwings, die starke Überraschung der Storms verdaut hatten und sich sammelten, holten sie zum Gegenangriff aus und so schlug im 3. Inning Nicolas Mosier, an seinem Geburtstag, einen Grand Slam. Und durch Bases Loaded konnten 4 Runs für die Redwings punkten. Der Widerstand der Storms war gebrochen und die Redwings holten den Sieg nach Hause. Es kamen alle Spieler zum Einsatz und es war eine super Atmosphäre für Eltern und Kids aller Teams.


28.02.2015

Redwings-Jugend überzeugt bei Winterhallenrunde des HBSV

Die Winterhallenrunde des HBSV hat sich zu einer festen Größe im hessischen Baseballsport entwickelt. Viele Vereine nutzen in der Winterpause mit ihren Nachwuchsteams die Hallenrunde und legen den Fokus auf Techniktraining. So wird die Wintersaison nicht ungenutzt gelassen und schließt mit der Winterhallenrunde ab.

Die Redwings stellten zwei Jugendteams auf.

Team 1 setzte sich aus den älteren Spielern zusammen und war in Top Form. Sie zeigten durchgängig Speed und Power. Die neue Jugendtrainerin war mehr als zufrieden und so entwickelte sich das Team von Spiel zu Spiel immer weiter. Die Spieler bauten immer mehr Geduld und Konzentration auf und steigerten sich mit jedem Turnierdurchlauf, bis hin zum ersehnten Finale. Nur durch die grandiose Entwicklung, welches das Team in diesem Turnier durchlaufen hat, war das Finale erreichbar. Keiner hat im Spielverlauf aufgegeben, gemeckert oder gezweifelt. Jeder hat seine Rolle soverain übernommen und durchgesetzt.

Team 1 erreichte den 1. Platz und ist somit Hallenmeister 2015.

Team 2 setzte sich aus den neuen Spielern zusammen, welche diese Saison aus dem Schülerteam in die Jugendmannschaft gewechselt sind. Obwohl Team 2 überwiegend aus jungen Spielern bestand, hatten die Gegenmannschaften kein leichtes Spiel. Wie schon zu Schülerzeiten, hatte die neue Jugend den Gegnern, ein starkes und sehr konzentriertes Vorgehen gezeigt. Durch zwei erfahrene Outfielder, Patrick und Moritz, war es für den Gegner schwer die Schutzmauer, welche die beiden bildeten, zu durchbrechen. Auch hier ist die Jugendtrainerin der Redwings Yumiko Schwarz mehr als zufrieden und bezeichnet die Leistung als „Sensationell mit einem spitzen Niveau“. Team 2 erreichte den 4. Platz, was für ein Nachwuchsteam eine herausragende Leistung ist.

Yumiko Schwarz, Jugendtrainerin der Redwings, zieht ein Fazit:

Super Leistung, starker Teamgeist und tolle Spielereltern, die mit Spaß und guter Laune das Team anfeuerten und stärkten. Sie kennt jetzt den „Play Style“ jedes Einzelnen und wird die persönlichen Stärken weiter raus arbeiten und die Schwächen stärker trainieren. Einen besonderen Dank richtet Yumiko an die Schüler, die als Springer ausgeholfen haben.


25.02.2015

Doppelspitze durch Redwings-Jugend in der Hallenrunde

Die Winterhallenrunde des HBSV hat sich zu einer festen Größe im hessischen Baseballsport entwickelt. Viele Vereine nutzen in der Winterpause mit ihren Nachwuchsteams die Hallenrunde, und legen den Fokus auf Techniktraining. So wird die Wintersaison nicht ungenutzt gelassen und schließt mit der Winterhallenrunde ab.

Die Redwings-Schüler und die Redwings-Jugend sind dabei bereits eine feste Größe und nehmen jährlich und sehr erfolgreich an der Winterhallenrunde des HBSV teil.

Nahmen in 2012/2013 vorerst nur ein Schülerteam der Redwings teil, welches den 5. Platz belegte, so steigerten sich die Redwings mit großen Schritten im Folgejahr und setzten sich in der Spitze des Winterball fest.

In dieser Saison 2014/2015 stellte der Verein zusätzlich zu den Schülern auch 2 Jugendmannschaften zum Turnier auf. Die sofort zeigten was in ihnen steckt und keinen an sich vorbei lassen. In der Vorrunden-Tabelle und nach dem 6. Spieltag liegen unsere Mannschaften gleich doppelt vorn und belegen bis jetzt die Spitze mit folgenden Plätzen:

Main-Taunus Redwings Jugend I auf Platz 1
Main-Taunus Redwings Jugend II auf Platz 2

und lassen die Mannschaften: Bad Homburg Hornets, Hühnstetten Storm, Heblos Rabbits, Wiesbaden Flyers und die AHFS Gießen Hawks hinter sich.

Das Finale der Jungend findet am Samstag, 28.02.2015 in Gießen statt.


07.02.2015

Jugendteam zeigte starke Leistung beim Römercup in Ladenburg

Am Samstag, den 08.02.2015, trat die neue Jugendmannschaft der Redwings zum Römercup in Ladenburg an. 10 Mannschaften kamen zum Turnier und die Redwings konnten mit starkem Teamgeist in der Vorrunde alle Spiele für sich entscheiden. Jedoch hatten sie ihre Kräfte falsch eingeteilt und so fehlte im Finale dann das nötige Durchhaltevermögen, was zur Folge hatte, dass dann doch 2 Spiele an die Gegner abgeben werden mussten.

Am Ende reichte es jedoch für einen sehr guten 6. Platz und der Coach hat eine wichtige Lernerfahrung mit nach Hause genommen. Das Team war zwar mit der Leistung nicht zufrieden, jedoch hatten sie sehr viel Spaß und fuhren mit dem Ziel nach Hause, dass Ausdauertraining weiter auszubauen und zu stärken.

Der momentane Fokus liegt auf dem Turnier "Winterball" vom HBSV, bei dem die Redwings Jugend Team 1 bis jetzt alle Spiele für sich entschieden haben und Redwings Jugend Team 2 bis jetzt nur 1 Spiel abgeben mussten. Das Finale findet dann am 28.02.2015 in Gießen statt. 

Die Jugendtrainerin Yumiko Schwarz hat das Team ab der Saison 2015 neu übernommen. Frank Setzer, der vorherige Jugend-Coach, wollte die Mannschaft diesmal nicht abgeben, sondern weiter trainieren und ist mit seiner Mannschaft weiter zu den Junioren gewechselt. Mit Yumiko Schwarz konnten die Redwings eine sehr erfahrene und starke Trainerin verpflichten und sie bildet mit dem neuen Jugend-Team seit Beginn eine Einheit, die weiterhin zum Erfolg der Redwings führen wird.

Next Games

 

 


Coach

Headcoach: Yumiko Schwarz

Assistantcoach:
Oliver Rossios & 
Mr. Saeki




527efb333